SPD Altenstädt

SPD-Naumburg informiert sich über Windkraft

Presse

Die SPD-Fraktion im Naumburg Stadtparlament befasst sich aktuell mit dem Thema „Windkraft“ und wird hierzu Sondertermine durchführen. Hintergrund ist die aktuelle Rechtslage, wonach außerorts im Grunde überall in Hessen Windkraftanlagen errichtet werden können. Auf der anderen Seite wird die hessische Landesregierung voraussichtlich im Frühjahr 2013 vom Landtag eine Änderung des Landesentwicklungsplanes absegnen lassen, wonach es Einschränkungen bei der Genehmigung von Windkraftanlagen und eine Höchstgrenze des Landschaftsverbrauches geben wird.

Um sich hier weiter sachkundig zu machen und auch eventuelle Auswirkungen auf das Naumburger Stadtgebiet sowohl aktuell als auch zukünftig beurteilen zu können, wird zu einem ersten Termin Andreas Güttler, Geschäftsführer des Zweckverbandes Raum Kassel (ZRK), nach Naumburg kommen und den Sozialdemokraten Rede und Antwort zu stehen. Der ZRK hatte im Frühjahr 2012 einen „Masterplan Windkraft“ erstellt, dessen Methodik, Ergebnisse und Auswirkungen sollen Schwerpunkt der Diskussion sein.
Der Termin ist am Donnerstag, den 15.11.2012 um 17.30Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Altenstädt.

Bernd Ritter
Fraktionsvorsitzender SPD Naumburg
Tel.: 05625-5420
E-Mail: bernd.frauke.ritter@t-online.de

 
 

Counter

Besucher:296322
Heute:9
Online:1
 

Nachrichten

28.07.2021 18:55 Bevölkerungsschutz vorantreiben und Katastrophe kritisch aufarbeiten
Nach der großen Hochwasser-Katastrophe mit über 170 Toten, vielen Hundert Verletzten und Milliardenschäden müssen wir unser Katastrophenschutzsystem auf den Prüfstand stellen und modernisieren. „Der Innenausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sondersitzung den Auftakt der parlamentarischen Aufarbeitung dieser Jahrhundertkatastrophe gemacht. Alle staatlichen Ebenen müssen sich nun selbstkritisch hinterfragen. In Abstimmung mit den Bundesländern müssen Veränderungen

27.07.2021 18:55 Nils Schmid zu Verfassungskrise in Tunesien
Der tunesische Staatspräsident Kais Saied hat in einem verfassungsrechtlich äußerst bedenklichen Schritt die Exekutivgewalt im Land übernommen, indem er den Premierminister abgesetzt und das Parlament für 30 Tage suspendiert hat. Damit wächst die Gefahr, dass Tunesien als einzige Demokratie in der Arabischen Welt in autoritäre Verhaltensmuster zurückfällt. „Die Berufung des Präsidenten auf den Notstandsartikel der

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

Ein Service von websozis.info